| ÖVSV Dachverband - Landesverbände >>> | | OE1 | | OE2 | | OE4 | | OE5 | | OE6 | | OE7 | | OE8 | | OE9 | | AMRS |     
Arbeitsbericht für das Jahr 2005
 
 
  •  08. Feb. 2005 Einladung durch die LWZ zu einem Planspiel (Katastrophenübung) bei der BH-Scheibbs, wo OE3KYS mit OE3CJB daran teilgenommen haben.
  • 15. März 2005 Teilnahme an einem Seminar für Amateurfunker beim RK-Wien über „Krisenmanagement“ mit OE3AKS.
  • 18. März 2005 Besprechung im Rathaus Hainfeld über den am 16. April 2005 stattfindenden Sicherheitstag, wo OE3KYS mit OE3AKS daran teilnahmen.
  • 20. März 2005 es erging an alle Bezirksleiter in OE3 ein Schreiben mit der Bitte, Werbung für den Notfunk zu betreiben. Das Echo auf dieses Schreiben war leider nicht sehr groß. Offensichtlich ist man sich nicht bewusst, dass wir zur Hilfeleistung im Not- u. Katastrophenfall durch die Behörden aufgefordert werden können.
  • 16. April 2005 Teilnahme am Sicherheitstag der Stadtgemeinde Hainfeld, wo wir (OE3CJB, OE3MCC, OE3HZW u. OE3KYS) den ÖVSV bzw. das Notfunkreferat präsentierten und dort Funkvorführungen in Pactor, BPSK31, SSTV, CW u. Phonie durchführten.
  • 13. Juni 2005 Übergabe von 2 Notfunkkoffern durch die LWZ bzw. durch LR Josef Plank an das Notfunkreferat des LV3. Mit dabei sind der Landesleiter OE3FBW, OE3CJB, OE3HAU und OE3KYS gewesen.
  • 06. Aug. 2005 1. Notfunk-Fildday am Henhstberg.
  • Hier ging es um die Vorstellung unserer neuen Notfunkkoffer bzw. Einweisung in die Pactor 3 Betriebstechnik und der dazu verwendeten Software durch OE3CJB, OE3KLU, und OE3FQU. Weiters wurde uns durch OE3BPS der Aufbau und Betrieb von behelfsmäßigen Antennen vorgezeigt. Es haben 22 OM daran teilgenommen. (OE3FFC, OE3KLU, OE3ODW, OE3BWW, OE3FQU, OE3HZW, OE3RFA, OE3ZW, OE3MPC, OE3DWC, OE3WLS, OE3FBW, OE3AKS, OE3KAB, OE3OLU, OE3SRA, OE3YGS, OE1JJB, OE3CJB, OE3BPS, OE3URA u.OE3KYS)
  • 3. - 4. Sept. 2005 Teilnahme an den Amateurfunktagen in Altlengbach, wo wir mit OE3AKS, OE3 KLU u. OE3KYS den Notfunkkoffer präsentierten.
  • 10. Nov. 2005 Stabsrahmenübung unter dem Decknahmen „Diesase 2005“ in der BH-St.Pölten mit Übertragungsvorführung zur LWZ-Tulln mit OE3ZW u. OE3ODW und OE3FBW u. OE3KYS in der BH-St.Pölten. Parallel auch in der BH-Lilienfeld, wo OE3CJB als Verbindungsoffizier anwesend gewesen ist.

 

 


23.02.2005 BH-Scheibbs Stabsrahmenübung

Gemeinsam mit OM Michael OE1MMU nahmen Karl OE3KYS und Christian OE3CJB in der BH Scheibbs an einer Stabsrahmenübung teil. DI Kreuzer der Landeswarnzentrale NÖ vermittelte im Zuge dieser den Aufbau und die Funktionsweise eines Krisenstabs in der BH.


12.03.2005 Notfunkseminar

OM Karl OE3KYS und Alfred OE3AKS nahmen an einem von Michael OE1MMU veranstalteten Seminar über Geschäftsbereich Recht, Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen im Seminarzentrum des Wiener Roten Kreuzes teil und gaben ihr neu Erlerntes an OMs in NÖ weiter.


16.04.2005 Sicherheitstag in Hainfeld


Im Rahmen des Sicherheitstages in Hainfeld bekamen wir neben Bundesheer, Feuerwehr, RK, Zivilschutzverband und vielen anderen gemeinnützigen Organisationen vom Referat Notfunk die Gelegenheit unsere Möglichkeiten zu präsentieren.

Wir waren mit einigen Stationen QRV und konnten unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Neben den "Präsentatoren" OE3CJB, OE3KYS und OE3MCC besuchten uns OE3AMA, OE3GVB, OE3HZW, OE3WMA, OE3WSW und viele mehr. Aus OE1 heraus unterstützte uns OE1TKW mit seiner Pactor - Station.


Karl OE3KYS wird vom Veranstalter zum Thema Notfunk interviewt



25.04.2005 Sicherheitsstammtisch der BH-Lilienfeld in Türnitz

An einem Vortrag über "Pressearbeit im Katastrophenfall" nahmen die OM Alfred OE3AKS, Christian OE3CJB, Franz OE3FBW und Karl OE3KYS teil und erfuhren, wie man sich der Presse gegenüber im Katastrophenfall am Besten zu verhalten hat.


13.06.05 Offizielle Übergabe der beiden Notfunkkoffer

LR Plank übergibt offiziell die beiden Notfunkkoffer dem Landesverband NÖ, der verteten wurde durch die OM Christian OE3CJB, Franz OE3FBW, Herwig OE3HAU und Karl OE3KYS.

 


Der Notfunkkoffer



06.08.2005 1. Notfunk - Fieldday

Bei herrlichem Wetter präsentierten wir die beiden Notfunkkoffer auf der Clubstation OE3XAU. Rund 20 OM und XYL wurden dabei durch Chris OE3CJB, Franz OE3FQU, Karl OE3KLU und Karl OE3KYS in die Technik der Notfunkkoffer eingeführt. Peter OE3BPS zeigte währenddessen, wie mit einfachsten Mitteln Antennen für kurze Distanzen auf dem freien Feld aufgebaut werden können.
Ein besonderer Dank gebührt auch Alfred OE3AKS, der uns Zutritt zur Clubstation OE3XAU gewährte und die Anwesenden mit Grillwürstel und Koteletts versorgte.


Viele Besucher, Viele Diskussionen, Viele Neuigkeiten


Notfunk muß nicht unbequem sein - hi - Danke an OE3BPS



31.08.2005 Sicherheitsstammtisch der BH-Lilienfeld in Traisen

OM Karl OE3KYS nahm am "Vortrag über die gefürchtete Pandemie und deren Auswirkung auf die gesamte Infrastruktur des Landes" teil und gab sein "Gelerntes" im Laufe eines Clubabends des ADL-304 wieder.


03.09.2005 Amateurfunktage Neulengbach

Unter Leitung von OM Karl OE3KYS zeigten die beiden OM Alfred OE3AKS und Karl OE3KLU eine Präsentation des Notfunkkoffers und praktischen Pactorbetrieb. Die Besucher konnten erfahren, wie der Koffer aufgebaut ist und welche Vorteile Pactor in der Übertragung von elektronischen Dokumenten bietet.


vlnr: OE3AKS, OE3KYS, OE3KLU



13.10.2005 Notfunkschulung bei der Clubstation OE3XAU

Wieder stellte uns (OE3CJB, OE3KYS) OM Alfred OE3AKS die Clubstation OE3XAU für eine Notfunkschulung zur Verfügung. Diesmal gingen wir im kleinen Kreis in die Details und zeigten praktischen Betrieb des Notfunkkoffers mit allen Vor- und Nachteilen.
Teilgenommen daran haben: OE3DNA, OE3GRA, OE3KAB, OE3NSC, OE3ODW, OE3WLS, OE3ZW


19.10.2005 Stabsübung der BH-Lilienfeld

Im Rahmen einer Stabsübung der BH Lilienfeld waren wir aufgefordert, eine Übertragungsvorführung zur Landeswarnzentrale in Tulln vorzuführen. Nachdem sich ab 13:30 der Krisenstab der BH formierte, ging gegen 15:00 die Auforderung an uns, eine Verbindung mit der LWZ Tulln aufzubauen und eine Meldung zu übertragen, da im Zuge der Übungsannahme die Internetverbindung zusammengebrochen war.
Bestückt mit einem Notfunkkoffer, bauten Manfred OE3MPC und Otto OE3ODW in Tulln eine PR-Station auf, während in Lilienfeld Chris OE3CJB und Karl OE3KYS QRV waren. Wir übertrugen die Meldung nach Tulln, wo sie von Manfred und Otto zwecks Bestätigung der Echtheit via Fax zum Bezirkshauptmann Dr. Krizanic zurückgeschickt wurde, der sich von unserer Vorführung beeindruckt zeigte.
Herzlichen Dank an dieser Stelle an Manfred OE3MPC, Otto OE3ODW für die aktive Teilnahme an der Übung, sowie an Wolfgang OE3WLS und Willi OE3ZW, die uns bei den Vorbereitungen tatkräftig unterstützten.


10. 11. 05 Stabsrahmenübung der Bezirksführungsstäbe der BH Lilienfeld, BH St.Pölten Land und BH St.Pölten Stadt

Im Zuge der Stabsrahmenübung des Millitärkommandos NÖ unter dem Decknamen "Disease 2005" wurde der Notfunk in der LWZ Tulln durch die OMs Willi OE3ZW und Otto OE3ODW, in der BH St.Pölten durch die OMs Franz OE3FBW und Karl OE3KYS, sowie in der BH Lilienfeld durch OM Chris OE3CJB verrtreten.
Während OE3CJB in der BH Lilienfeld im Rahmen der Übung als Verbindungsoffizier eingesetzt wurde und den dort einberufenen Krisenstab beriet, hatten die OMs Franz, Karl, Otto und Willi die Aufgabe Meldungen zwischen den Krisenstäben in St.Pölten und Tulln weiterzuleiten, da angenommen wurde, die herkömmlichen Kommunikationswege seien ausgefallen.
Es war ein weiterer kleiner Schritt zum erfolgreichen Einsatz im Ernstfall.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum