| ÖVSV Dachverband - Landesverbände >>> |  OE1 |  OE2 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |  AMRS |     

    Zum Amateurfunk Kurs melden - Infos online anfordern   

 

Prüfungstermine

Die Amateurfunkprüfung findet vor einer Prüfungskomission der örtlich zuständigen Fernmeldebehörde statt:

Fernmeldebüros - Hier

Fernmeldebüro für Wien, Niederösterreich und Burgenland 
Radetzkystraße 2 
A-1030 WIEN
Tel.: 01/711 62 - 65 4402 
Fax: 01/711 62 - 65 4409
Fernmeldebüro für Oberösterreich und Salzburg
Freinbergstraße 22
A-4020 LINZ
Tel.: 0732/7485-0
Fax: 0732/7485-19
Fernmeldebüro für Steiermark und Kärnten
Marburgerkai 43-45
A-8011 GRAZ
Tel.: 0316/8079101
Fax: 0316/8079199
Fernmeldebüro für Tirol und Vorarlberg
Valliergasse 60
A-6020 INNSBRUCK
Tel.: 0512/2200
Fax: 0512/294918

 

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, ist ein entsprechender Antrag einzureichen, der im Zug unserer Kurse mit Dir gemeinsam ausgefüllt und von uns an die Fernmeldebehörde weitergegeben wird.


Prüfungstermine 2016 für Wien, NÖ u. Bgld.

 

Termin Anmerkungen
19.4.2016         
 20.4.2016  
24.5.2016  
25.5.2016  
29.6.2016  
30.6.2016  

 

Die Einladungen zur Prüfung gehen per Post hinaus!

 

Ich ersuche ALLE, Ihre Kandidaten aufzufordern, sich abzumelden, wenn sie zum angegebenen Termin nicht zur Prüfung antreten können!

 

73

Gerald, OE3VGW

 

 

P.S.: Prüfung in Klasse 4 und Upgrade auf Klasse 1 am selben Tag ist bei Sonderterminen NICHT möglich!

 

Zeiten: 08:30h, 09:30h, etc. bis 11:30h

Die Anmeldung muss spätestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Termin mit diesem Anmeldeformular im Fernmeldbüro einlangen! Die Reihung erfolgt nach dem Datum des Einlangens.

In begründeten Einzelfällen kann eine später einlangende Anmeldung mit diesem Anmeldeformular zu einem konkreten Termin akzeptiert werden, es besteht aber kein Rechtsanspruch darauf - speziell dann, wenn bereits alle Termine besetzt sind.
In so einem Ausnahmefall sollte dem Antrag beigefügt werden:
-) Eine Begründung, warum eine rechtzeitige Anmeldung nicht möglich war
-) Eine Einverständiserklärung, dass auf eine schriftliche Benachrichtigung bzw. Einladung zum Prüfungstermin verzichtet wird und man sich mit einer telefonischen Verständigung (Tel.Nr. nicht vergessen!) einverstanden erklärt. Die Gefahr eines Nichteinlangens (z.b. am Telefon nicht ereichbar, Termin falsch verstanden etc.) trägt der Kandidat bzw. die Kandidatin.

Bei der Anmeldung kann ein Wunschtermin aus obiger Termintabelle angeben werden, es besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf einen bestimmten Prüfungstermin.

Es empfiehlt sich, dass der Prüfungswerber auch gleich einen ausgefüllten Antrag auf Ausstellung der Lizenz mitbringt - damit reduziert sich der "Wirbel" nach der erfolgreichen Prüfung. Download HIER .  

 

Nicht vergessen: Zur Prüfung einen amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen!

Sondertermine vor Ort:
Bei einer größeren Anzahl von Prüfungswerbern (zumindest 8 verbindlich angemeldete Prüflinge) wird es möglich sein, die Prüfung auch vor Ort abzulegen. Da die Prüfungskommission dazu ja anreisen muss, ist dazu erforderlich:

Mindestens 4 Wochen vor dem gewünschten Termin:
• Die „Anmeldung einer Amateurfunkprüfung“ - downloade  HIER - mit Angabe des/r gewünschten Termins/e.
• Für jeden Prüfungswerber einen „Antrag auf Ausstellung eines Amateurfunkprüfungszeugnisses“ (vollständig und richtig ausgefüllt und leserlich!).

Mindestens 1 Woche vor dem fixierten Termin:
• Übermittlung einer Liste der Prüfungswerber - downloade HIER ,
• Übermittlung einer Kopie des Einzahlungsbelegs der Prüfungsgebühren

Sollte es bei der Einzahlung Schwierigkeiten oder Unklarheiten geben, wird das Fernmeldebüro eine Sicherheitsleistung unmittelbar vor der Prüfung einheben, die nach Klärung retourniert wird.

Wir ersuchen die Veranstalter, sich mit dem Fernmeldebüro ins Einvernehmen zu setzen, damit diese Prüfungen mit dem geringstmöglichen Aufwand und reibungslos (auch im Interesse der Prüfungswerber) stattfinden können.


Versuch: Prüfung und Ergänzungsprüfung am selben Tag:
Das Fernmeldebüro für Wien, NÖ und Bgld. hat einem Versuch zugestimmt, bei dem es möglich ist, zu einer Prüfung (z.B.: Kat. 3) und zu einer Ergänzungsprüfung (Upgrade auf Kat. 1) am selben Tag anzutreten.
Es werden zwei ausgefüllte Antragsformulare benötigt, wobei bei beiden der Hinweis auf das andere Formular enthalten sein sollte.
An Prüfungsgebühren werden fällig: Prüfungsgebühr + 2x Eingabegebühr für den Grundantrag; Erg.-Prüfgebühr + 2x Eingabegebühr für die "Aufstockerprüfung".

Um Missverständnissen vorzubeugen: Diese Möglichkeit besteht nur bei Prüfungen im Fernmeldebüro für Wien, NÖ und Bgld. und gilt als Versuch! Sollten sich bei der Abwicklung dieser Prüfungen Probleme ergeben, kann das Fernmeldebüro diesen Versuch jederzeit abbrechen!

Wir danken dem Fernmeldebüro für dieses Entgegenkommen und sollten sicherstellen, dass die Anträge korrekt ausgefüllt sind. Wir ersuchen daher die Ausbildungsleiter noch einmal, darauf zu achten und ggf. mit mir (OE3GSU) Kontakt aufzunehmen.
Auch bei eventuellen Problemen ersuche ich, zuerst mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich werde mich bemühen, diese so rasch wie möglich auszuräumen.



Wunschrufzeichen:

Unter gewissen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, ein Wunschrufzeichen zu bekommen: 

Dies gilt für den Bereich des Fernmeldebüros Wien (Wien, Niederösterreich und Burgenland):

1.) Das Rufzeichen darf natürlich noch nicht vergeben sein, bitte auf:

http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/funk/funkdienste/downloads/rfzliste.pdf

nachsehen, welche Rufzeichen noch nicht vergeben sind (Der Suffix darf in OE noch nicht vorhanden sein).

2.) das Suffix (die Stellen nach der Zahl) muss 3-stellig sein

3.) an der ersten Stelle des Suffix darf NICHT stehen:
    Q (Verwechslung mit Q-Gruppen)
    X (wird nur für Relais, Baken und Klubstationen vergeben)
    Z (wird für Gastlizenzen verwendet)
Hinweis: früher hatten die Damen an der ersten Stelle ein „Y“

3.) an der letzten Stelle das Suffix darf NUR stehen: 
     A B C S U oder W

Aber sonst darfst Du Dir alles aussuchen, HI!


Landesleiter OE3,
Gerald Veitsmeier, OE3VGW
oe3vgw@oevsv.at  


Letzte Änderung: 2015-12-10 00:11 oe3hbs
Änderungen und Irrtum vorbehalten!

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.